Extended Reality

Den Nutzen der Technologie haben im Lauf der Zeit immer mehr
Branchen entdeckt. Heute sind kaum Grenzen gesetzt.

/ EXTENDED REALITY

EXTENDED REALITY

Anwendungen mit echtem Mehrwert für diverse Branchen

Virtuelle Realität, angereicherte Realität oder ein Mix gewinnen immer mehr an Bedeutung und werden als verschiedenste Anwendungen in vielen Branchen bereits intensiv genutzt.

Das virtuelle Universum

Was versteht man unter XR (Extended Reality)? Sinneseindrücke innerhalb mehrdimensionalen Umgebung die mit Computerprogrammen erstellt werden, eine Kombination aus realen und virtuell erzeugten Elementen. Real erfahrbare und sensorische Reize werden bei der Extended Reality digital überhöht, um sie intensiver wahrnehmbar zu machen.

Eigentlich kann man so, alle menschlichen Reize stimulieren. Im Moment liegt der Focus jedoch in der visuellen Wahrnehmung.

AR (erweiterte Realität, augmented Reality) & AV (erweiterte Virtualität, augmented virtuality) = mixed Reality (gemischte Realität)

AR bedeutet nichts anderes als die digital gestützte Realitätswahrnehmung. Das heisst: ergänzende Informationen bei Bildern und Videos mittels virtueller Objekte/Einblendungen/Überlagerungen. AR bedingt ein höheres Mass an Tracking als AV. Mixed Reality bietet grossen Mehrwert für die verschiedensten Branchen und Anwendungen.

 

VR (Virtuelle Realität, virtual Reality)
Eine virtuelle Umgebung (virtual environment) oder per Computertechnik simulierte Realität. Man bewegt sich also komplett in einer virtuellen Welt. Um sich darin zu bewegen sind Geräte wie 3D-Brillen, Helme, Handschuhe oder Headsets notwendig. Die Devices generieren/simulieren realistische Geräusche und Bilder.

 

– wir beraten Sie gerne!

Anwendungsgebiete

Lernen & entdecken

Blockaden beim Lernen können mit AR & VR gelockert werden. Im besten Fall merkt der Lernende nicht mal, dass er sich gerade komplexes Wissen aneignet. Das funktioniert verblüffend gut. Hoher Lerneffekt: für Studierende lassen sich AR & VR Formate besonnders gut nutzen. Sie können sich sogar vituell auf Studienreise in fremde Länder und Kulturen begeben. Visuelle Reize und Darstellungen helfen rascher und einprägsamer zu lernen.

Werkabnahmen

Für Werkabbnahmen wird der Kunde per Livestream zugeschaltet und nimmt über eine AR-Brille am Geschehen teil. Auch Messebauer, Studierende und Lernene können so Ihr Wissen erweitern ohne, dass Sie die Maschinen direkt vor sich haben müssen.

Medizin

Produktion, Abfüllung und Verpackung von Medikamenten beinhalten sehr viele Arbeitsschritte. Kleine Fehler haben grosse Auswirkungen. Die Prozesse werden digitalisiert, anhand AR-Software werden die Teams durch die einzelnen Arbeits-Schritte geführt. Z.B. mit Hologrammen. Sie zeigen an, was wo zu tun ist. Mit der AR können Mitarbeiter rascher eingeführt werden, die Umrüstungszeit von Anlagen verkürzt sich und die Dokumentation wird unterstützt.

Szenarien / Simulationen

Klimaszenarien werden mit virtueller Realität simuliert und untersucht. Mit Human-Simulationen werden z.B. Blutflüsse nachgebildet und anhand eines digitalen Zwillings sämtlich Vorgänge im Körper sichtbbar gemacht und Dinge sichtbar gemacht, die ansonsten nicht sichtbar sind.

Qualitätssicherung

Die AR sichert den Abgleich zwischen Modell und fertigem Bauteil, etwa im Automobil- und Maschinenbau. Ein Ist-Soll-Vergleich in Realtime zeigt selbst kleinste Abweichungen an. Garantiert eine erleichterte Kommunikation mit Konstrukteuren und hilft, Fehler rascher zu beheben. Mit einem Fingertipp lassen sich auf der digitalen Aufnahme am Tablet Notizen anlegen und speichern, als würde man das Bauteil mit einem Eddingg beschriften.

 

Virtuelle Showrooms

Mit virtuellen Showrooms können Firmen ihre komplette Produktpalette digital einem grossen Publikum präsentieren. Die Anwendungen helfen bei der Kundenaquise und benötigen keine grosse Ladenfläche mit einer teuren Miete. Grosse Brands bewerben ihre Produkte bereits z.B. in der virtuellen Welt „Metaverse“.

Mitarbeiterunterstützung

Mit einem virtuellen Werkrundgang finden sich Mitarbeitende schnell an ihrem neuen Arbeitsplatz zurecht. Für Lernende und Mitarbeiter-Schulungen sind interaktive Anwendungen besonders effektiv. Techniker, Monteure usw. erhalten auch extern rasche Unterstützung. Neue Kunden profitieren von einer Angebotspräsentation ohne Grenzen von Raum & Zeit.

Games / Lerngames

Ob ein virtueller Tischkicker, bei dem man das Gefühl hat, in einem grossen Stadion zu sein, virtuell Achterbahn fahren oder auf einem Wolkenkratzer spazieren gehen, der Phantasie in der VR sind keine Grenzen gesetzt. Mit Lerngames z.B. ein Labyrinth und einem extra dazu entwickelten Stuhl, werden die kognitiven Fähigkeiten demenzkranken Patienten gefördert. (ETH-Projekt mit palindrom)

Der Umgang mit Maschinen

Mit AR kann beliebig oft der Umgang mit Maschinen oder schweren Gerätschaften gefahrlos geübt werden – ohne zusätzliches Personal und maschinellen Ressourcen. Anlagen, Fahrzeuge und Equipment werden in die virtuelle Welt transferiert und mit allen nötigen Informationen ausgestattet.